Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Vero

Newsletter 1/2021

Recommended Posts

Newsletter der Kampfkunstakademie Hamburg e.V. Nr. 1/2021
 
Liebe Mitglieder!
 
Unser neu gegründeter Verein wächst und gedeiht trotz der Schwierigkeiten, die Corona uns in den letzten Monaten bereitet hat und die uns wohl auch noch eine Weile begleiten werden. Mit diesem Newsletter wollen wir euch über die aktuellen Entwicklungen im Verein auf dem Laufenden halten.
 
Die Mitgliederzahl steigt!
 
Bei unser Gründung im November 2020 betrug unsere Mitgliederzahl 18 Personen. Im Laufe der Zeit mussten wir leider Verluste hinnehmen, insbesondere der plötzliche Tod unseres Jugendwarts Erik Staack hat uns alle unerwartet und hart getroffen. Erik war ein sehr liebgewonnenes Mitglied unseres Vereins, der immer mit großer Freude beim Training mitgemacht hat und auf den auch außerhalb des Trainings immer Verlass war, wenn eine helfende Hand gebraucht wurde. Er war ein großartiger Kamerad und Freund für uns und er fehlt uns sehr.
Trotz dieses Verlusts konnten wir unsere Mitgliederzahl auf aktuell 22 Mitglieder steigern. Wir hoffen, diesen Trend durch die neue Halle und neue Sportgruppen weiter fortzuführen.
 
Wir haben endlich eine neue Halle!
 
Wie man so schön sagt, was lange währt wird endlich gut. Nach längerer Suche können wir euch nun die neue Halle präsentieren: Diese befindet sich im Fahrenort 76 im Stadtteil Lurup in Hamburg. Die Halle ist über die S-Bahn-Haltestelle Elbgaustraße und einen kurzen Spaziergang oder über die Buslinie 21 (Taktung am Sonntag alle 10 Minuten) mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ähnlich gut erreichbar wie unsere alte Sporthalle im Furtweg.
 
Neue Gruppe: Historisches Ringen
 
Wir freuen uns, euch unsere neue Sportgruppe präsentieren zu können. Robert bietet ab sofort Historisches Ringen bei uns an! Die bei uns unterrichtete Form beruht u.a. auf Quellen aus Baumanns Fechtbuch und dem Fechtbuch von Friedrich von Auerswald. Es beinhaltet anders als das klassische Ringen auch Schlag- und Tritttechniken und ist auch außerhalb des historischen Kontexts als Selbstverteidigungsform geeignet. Dieses Training bietet die logische Weiterführung der Schwertkampftechniken des Larp-Waffentrainings und startet somit an dem Punkt, wenn im Larp die „Infight?“-Frage freudig bejaht wurde.
 
Das Historische Ringen findet am Sonntag von 14:00 Uhr bis 15:30 Uhr ebenfalls in der Sporthalle im Fahrenort 76 statt. Trainiert wird in lockerer Sportkleidung und sowohl barfuß als auch mit Hallenschuhen. Bei diesem Training ist ein Tiefschutz für die Herren ausdrücklich Pflicht! Für die Damen ist das Tragen eines Brustschutzes empfohlen. Für alle Teilnehmer ist es empfohlen, einen Zahnschutz mitzubringen.
 
Ihr wolltet selbst immer schon mal einen Kurs im historischen Kontext anbieten und hattet dafür nie die Location oder Planungsstruktur? Meldet euch bei uns, wir können da bestimmt was möglich machen!
 
3-G-Regeln auch in der Kampfkunstakademie
 
Auch bei uns ermöglicht uns die strikte Einhaltung der 3-G-Regel, einen Trainingsbetrieb in Innenräumen und besonders im Kontaktsport.
 
Die 3-G-Regel besagt, unter welchen Bedingungen die Teilnahme am Sport möglich ist. Möglich ist die Teilnahme mit:
 
  1. Vorlage eines Impfnachweises (mindestens 14 Tage nach der zweiten Impfung)
  2. Nachweis einer Genesung
  3. Nachweis eines negativen Covid-19-Tests, der nicht älter als 48 Stunden ist.
Zusätzlich zu der 3-G-Regel sind wir verpflichtet, alle Teilnehmer zu dokumentieren, um im Zweifelsfall Infektionsketten nachvollziehen zu können.
 
Dies gewährleisten wir über unser Forum (larp-workshop.de). Meldet euch bitte im jeweiligen Anmeldungspost zum Training an und ggf. wieder ab. Die Anmeldung im Forum ist verpflichtend und hat für beide Gruppen bis spätestens Sonntag, 10 Uhr zu erfolgen! (spätere Abmeldungen sind ok).
 
Wir müssen leider jeden, der ohne vorherige Anmeldung zum Training kommt, abweisen, das gilt auch für „Vielleicht“-Anmeldungen!
 
Im Anhang findet ihr zudem unser aktuelles Hygiene- und Schutzkonzept.
 
Wir sind jetzt Mitglied im Hamburger Sportbund!
 
Nachdem wir erfolgreich unsere Gemeinnützigkeit vom Finanzamt und dem Vereinsregister bestätigt bekommen haben, sind wir seit August offizielles Mitglied im Hamburger Sportbund. Das bedeutet für uns, dass wir über diese günstigere Lehrgänge besuchen können und unsere Interessen gegenüber der Politik zentral vertreten werden. Das ist beispielsweise in der Corona-Situation sehr wichtig. Zudem sind wir durch die Mitgliedschaft nun auch bei der ARAG mit einer Sportversicherung versichert. Das bedeutet, dass unser Training nun auch rechtlich gut abgesichert ist.
 
 
Wir bedanken uns bei euch, dass ihr uns in den holperigen Monaten so sehr die Treue gehalten habt! Ohne eure Unterstützung hätten wir den Schritt in die Eigenständigkeit vermutlich nicht gewagt.
 
Wir freuen uns darauf, mit euch und unserem Verein jetzt richtig durchzustarten und - so Corona will – in 2022 auch wieder Lehrgänge anbieten zu können.
  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.